Termine

bunte Kreise auf die blaue Pfeile zeigen

4. März 2021 von 18:00 — 19:30 Uhr: Webinar „Intersektionale Perspektiven; mit MdL Tessa Ganserer, Chris Kiermeier (Bloggerin & Aktivistin) und Michael Gerr (Sprecher BAG Behindertenpolitik)

Queere Menschen mit Behinderung. Geschlecht, Behinderung und Sexualität. 

Wenn von Intersektionalität die Rede ist, geht es um die Wechselwirkungen von soziodemografischen Merkmalen, die Ungleichheit begünstigen. Eine Behinderung, eine nicht-cisgeschlechtliche Zugehörigkeit sowie eine nicht-heterosexuelle Orientierung zählen dabei zu den Aspekten , die für betreffende Menschen häufig zu einer benachteiligten Lebenssituation führen. So stellte auch die aktuelle Studie Queeres Leben in Bayern fest, dass körperlich beeinträchtigte queere Menschen signifikant häufiger von Diskriminierung betroffen sind, als nicht beeinträchtigte queere Personen (Wagner/Oldemeier 2020: 55).

Der Handlungsbedarf ist also groß! Aus diesem Grund soll in einem Webinar die Situation von queeren Menschen mit Behinderung diskutiert werden. Wie das Grüne Vielfaltsstatut, das im Dezember 2020 beschlossen wurde, einen Beitrag zu weniger Diskriminierung leisten kann, soll ebenfalls andiskutiert werden.

Via Zoom, Mit Schriftdolmetscher*in.

Anmeldung bis 04. März 2021 unter: tessa.ganserer@gruene-fraktion-bayern.de

02. März 2021, 19:30 Uhr: Menschen mit Behinderung in der Pandemie. Mit MdB Margarete Bause, MdB Corinna Rüffer und Wiebke Richter, Stadrätin.

Das Spannungsfeld zwischen Gesundheitsschutz und Freiheit beschäftigt spätestens seit Beginn der Pandemie jede:n von uns. Menschen mit Behinderung sind, abhängig von ihren Lebensbedingungen, in ganz besonderer Weise davon betroffen. Auf Einladung von Wiebke Richter diskutieren Margarete Bause, menschenrechtspolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, und MdB Corinna Rüffer, behindertenpolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion, über den Umgang von und mit Menschen mit Behinderung mit der Pandemie und ihren Schwierigkeiten. Wie ist es Menschen in stationären Wohneinrichtungen ergangen? Wie trifft Corona die Menschen in Behindertenwerkstätten? Welche besonderen Schwierigkeiten haben Menschen, die auf Pflege und Assistenz angewiesen sind? Und was hat das alles mit der UN-Behindertenrechtskonvention zu tun?

Eine Schriftübersetzung steht zur Verfügung.

Jetzt anmelden: https://zoom.us/…/tJ0ucOuhqTkuEtJ8fX7jFt_S170lj3bnGfTw

19.02.21, 18:30 bis 19:30 Uhr: Fachgespräch „Inklusiv und mittendrin – Inklusion in Bildung und Ausbildung“. Mit MdB Beate Walter-Rosenheimer, MdB Corinna Rüffer und Michael Gerr

Liebe Freund*innen, liebe Interessierte, „Inklusiv und mittendrin – Inklusion in Bildung und Ausbildung“ ist der Titel meines 7. Sach- und Fachgesprächs. Leider entspricht der Titel nach wie vor nicht der Realität, denn Menschen mit Behinderung sind immer noch ausgeschlossen. Die UN-Behindertenrechtskonvention legt das Recht auf Inklusion fest – Inklusion ist ein Menschenrecht. Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch akzeptiert wird und gleichberechtigt und selbstbestimmt an der Gesellschaft teilnehmen kann. Es ist egal, wie jemand aussieht, welche Sprache der Mensch spricht oder ob eine Behinderung vorliegt. Alle Kinder, ob mit oder ohne Behinderung, lernen gemeinsam in der Schule; ein junger Mensch mit Behinderung steht neben einem Jugendlichen ohne Behinderung am Ausbildungsplatz. Von einer inklusiven Gesellschaft profitieren alle Menschen und sie ist Ziel Grüner Politik.Ich freu mich sehr, darüber mit Corinna Rüffer MdB , Sprecherin der Grünen Bundetagsfraktion für Behindertenpolitik und Michael Gerr, Sprecher BAG Inklusion der Grünen, am Freitag, den 19.2., 18.30-19.30 Uhr diskutieren zu können. Die Veranstaltung wird von einer Schriftdolmetscherin begleitet.Ich freue mich auf eure/Ihre Anmeldung und eine gemeinsame Diskussion. Anmeldung bitte unter
beate.walter-rosenheimer@bundestag.de. Dort gibt es die Einwahldaten.

Herzliche Grüße
Beate

Vergangene Veranstaltungen

29.01.21 ab 19 Uhr: Barrierefreie Mobilität: Online Diskussion mit Wiebke Richter (BAG Behindertenpolitik) und Adrian Hector (GRÜNE Bezirksfraktion Altona)

22.01.22, 18 Uhr: Vielfalt zeigen – Politische Teilhabe stärken! Online-Diskussion mit Wiebke Richter und Michael Gerr

https://zoom.us/j/96761097298?pwd=NXRIeElqOTZEWlY5dHNTT1Z1QUNRUT09

Meeting-ID: 967 6109 7298
Kenncode: 929096

Telefoneinwahl:
+49 30 5679 5800 Deutschland

20.01.22, 18 Uhr: Vielfalt – Mit dem neuen Statut zu mehr Teilhabe?“ Im Gespräch: Ekin Deligöz und Michael Gerr

Zoom-Meeting beitreten:
https://zoom.us/j/97412408162?pwd=NXJnak5jMm5DUHlPVURkL2EvaVlidz09

Meeting-ID: 974 1240 8162
Kenncode: 752183

Telefoneinwahl:
+49 30 5679 5800 Deutschland

20.01.21, ab 19 Uhr: Aktive Kommunalpolitik für FINT* Personen (Grüne Hildesheim)

11.12.20, 17:30 Uhr: Mit Behinderungen ist zu rechnen – wie barrierefrei geht Bahnfahren? Online-Fachgespräch mit Wiebke Richter und MdB Stefan Schmidt.

Individualverkehr eindämmen und öffentliche Verkehrssysteme ausbauen, so sieht grüne Verkehrspolitik aus. Aber können auch alle Menschen die Verkehrswende mittragen und daran teilhaben? 
Wie barrierefrei ist der Bahnverkehr in Deutschland und speziell in Bayern? Wiebke Richter und Stefan Schmidt möchten sich mit euch darüber unterhalten, was bereits möglich ist und was noch getan werden muss.

Zugangsdaten: Nehmen Sie an meinem Meeting per Computer, Tablet oder Smartphone teil. 
https://www.gotomeet.me/wiebkerichter9

Sie können sich auch über ein Telefon einwählen.
Deutschland (Gebührenfrei): 0 800 723 5274, Zugangscode: 271-009-061